Tirano - Valtellina

Das Gebiet

Valtellina

Das Veltlin (Valtellina) erstreckt sich über mehr als 100 km Länge, ist von Mailand 100km entfernt, liegt im Herzen der Alpen und grenzt an die Schweiz. Es wird vom Comer See aus Südwesten erreicht und von Norden her über diverse Alpenpässe, die meist das ganze Jahr geöffnet sind.

Das Gebiet liegt im Höhenbereich zwischen 200 m (Pian di Spagna) und 4000 m (Piz Bernina). Die Ost-West- Auslegung des Veltlins ist atypisch im Vergleich zu anderen Alpentälern. Es ist ein völlig bergiges Territorium, das eine breite Vielfalt von Landschaften anbietet - von den üppigen Talsohlen über die steilen Hänge bis hin zu den hohen Bergen, die vor allem eine breite Palette von Bergsportaktivitäten ermöglichen. Das Veltlin ist sehr diversifiziert in Flora und Fauna, Architektur, Traditionen, Bräuchen und Dialekten.


Eine Reise ins Veltlin ist auch eine Reise in die Vergangenheit.

GESCHICHTE

In Dörfern und Gemeinden des Tales hat man mit viel künstlerischer Sensibilität außerordentliche Paläste und Kirchen erhalten. Diese haben mit der Zeit die Einflüsse der verschiedenen Kulturen aufgenommen, die das Grenzland dominiert haben.

Die Stadt Tirano ist seit dem Mittelalter eines der bedeutendsten kulturellen und wirtschaftlichen Zentren des Veltlins. Drei historische Tore, Teile der alten Stadtmauern, sind bis heute erhalten geblieben. Diese wurden im Jahre 1497 von Herzog Ludovico Sforza (genannt „il Moro“- der Mohr) errichtet¬¬, um die Stadt vor Graubünden (CH) zu verteidigen. Später, im Jahre 1512, eroberte jedoch Graubünden Tirano und das gesamte Tal.

Touristmus

Für die vielen Touristen, die während ihrer Reise durch den nördlichen Teil Italiens die berühmten Ortschaften Bormio, Livigno und St. Caterina besuchen oder über den Bernina Pass nach St.Moritz fahren, ist Tirano eine beliebte Zwischenstation. Das Veltlin ist von Mailand aus leicht erreichbar und mit dem berühmten roten Zug der Rhätischen Bahn mit St.Moritz und dem Engadin verbunden. Diese Bahnstrecke wurde 2008 in das UNESCO Welterbe aufgenommen.


Für Informationen info@palazzosalis.com